Das Finanzsystem am Ende, nicht jedoch das Märchen

Wer die Märkte beobachtet und vielleicht sogar ein wenig an den Finanzplätzen mitspielt, weiss längst was die Stunde geschlagen hat. Während Otto-Normal Bürger Zuhause sein Bierchen schlürft, sich mit dem Dreck aus Medien und Nachrichten berieseln lässt, ziehen alle Fakten und Tatsachen spurlos an ihm vorbei. Das Finanzsystem ist am kollabieren und wird nach wie vor ohne Aussicht auf realen Erfolg, gestützt. Bürger bzw. ganze Völker werden belogen und betrogen.

Wer den Tatsachen ins Auge sieht und selbst recherchiert bzw. sich informiert, wird sehr schnell bemerken welches Spiel voll im Gange ist. Der Goldpreis erreichte in den letzten Wochen, weitere Höhepunkte obwohl die Investitionen von privaten Anlegern noch immer unter 1% liegt… dennoch wird von einer Blase gesprochen. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Blase noch lange nicht erreicht ist da der Goldpreis von den Obrigkeiten noch immer unten gehalten wird. Würde man einen Realpreis ansetzen, so wären wir bei wahrscheinlichen 5000 US$ angekommen…. Ein Ende nach oben ist nicht in Sicht.

Im gleichen Atemzug werden den Deutschen nach wie vor die kunterbunten Märchen vom Aufschwung erzählt den es nicht gibt. Der Euro müsse gerettet werden, koste es was es wolle. Jedem noch so dämlichen Menschen ist jedoch klar dass dies ein Fass ohne Boden ist. Selbst Mr. Obama, dessen Land bis über beide Ohren pleite ist und nur über dubiose Schuldenerhöhungsrahmen nach wie vor am Leben gehalten wird, weiss nichts besseres zu tun als dämliche Euro-Rettungs-Ratschläge zu erteilen.

Wer die News der letzten Wochen verfolgt und diese mit den Tatsachen vergleicht, müsste sich eigentlich so dermassen verarscht vorkommen dass man lautstark sagen könnte dass der derzeitige Unsinn der dem Bürger um die Ohren gehauen wird, fast an die Propaganda des 3. Reiches herankommt (natürlich nicht von den Inhalten). Schauen wir uns doch einige Beispiele an…

Da kommt nun z.B. tatsächlich der gute alte Papst zu Besuch der nichts besseres zu tun haben scheint als im Bundestag eine Rede halten zu müssen. Einigen Parlamentarien passt dieser Umstand gar nicht was auch ihr gutes Recht sein sollte da wir ja im Prinzip Staat und Religion trennen sollten. Weil einige unserer Abgeordneten nun nicht zur Rede des Papstes im Bundestag erscheinen möchten, macht die Bundesregierung also was? :D BINGO…. man füllt die leeren Plätze mit irgendwelchen Klatschaffen!!! Ganz im Ernst… kann auf solch eine Idee nicht wirklich nur jemand kommen der bei einer Pleite erzählen würde, es läuft alles blenden? Quelle: http://www.bild.de/politik/inland/papst-benedikt/bundestag-will-raenge-fuer-rede-kuenstlich-auffuellen-19958180.bild.html

Während man pro Woche 50 mal den Namen Griechenland hört und selbst der Dümmste unter den Dummen weiss dass diese Geschichte nicht gut enden wird, werden die nächsten Flächenbrände nach wie vor ausgeblendet denn der Bürger könnte ja auf die Idee kommen dass im Moment tatsächlich alles den Bach heruntergeht… EU und Euro seis gedankt, wobei die erste Adresse wohl unsere ekelhafte Bundesregierung sein dürfte. So hört und sieht man komischerweise nichts von dem Fakt dass z.B. 389 Milliarden Euro von Frankreich, Italien und Spanien den deutschen Banken geschuldet wird. Geld, was diese nie und nimmer bezahlen können und 3 mal dürfen Sie raten weshalb nicht….. weil diese Länder auf der Kippe stehen und nicht gerettet werden können. Quelle gefällig? http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/09/24922/

Ja Moment mal… da war doch aber ein Lichtblick….Ach ja die Chinesen die nun den Euro retten wollen, jene die so gut im Waren fälschen, Währungen manipulieren und der fachgerechten Unterdrückung des Volkes sind. Ja dieeee brauchen wir jetzt zu all dem Elend auch noch als Rettung des Euros. Wenn Sie jetzt genau so laut lachen wie ich, dann geschieht dies nur zurecht, denn wer sich auch hier informiert hat, der weiss dass China nicht nur voll von minderwertiger Waren sondern auch einer der reichsten  Inhaber, fauler Kredite und Immobilien ist. Genau die werden das retten was schon längst gegen die Wand gefahren ist. Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,785882,00.html

Naja aber was jammern wir denn eigentlich ständig? Die ganze Woche ist doch so toll und wenn wir die Nachrichten beobachten, so sollten wir doch wissen dass alles ok ist…oder etwa nicht? Schließlich verfügen wir als Deutsche heute auch über so viel Geld wie nie :D Das sagen die Medien zumindest, denn der Euro ist gar kein Teuro…Nein, nein, nein… das bilden sich viele eben nur ein und wer damals im Supermarkt lange Gesichter nach der Einführung gesehen hat, nach dem man die Umrechnungskurse realisierte, der hat sich bestimmt nur verkuckt denn laut n-tv wurde gar nichts teurer :D Der Schwachsinn der sich nicht überbieten lässt kann hier nachgelesen werden: http://www.n-tv.de/wirtschaft/Der-Euro-ist-kein-Teuro-article4252786.html

Den besten Knaller neben Angela Merkel die den Leuten tatsächlich erzählt dass ihre Ersparnisse sicher seien, bringt Mr. IchKannAllesAberSonstNix Barack Obama. Er rügt die Europäer, weil sie nicht fähig seien diese Euro-Krise in den Griff zu bekommen. Komisch, hierzulande heisst es doch dass alles in Ordnung sei :D (Quelle: http://www.telegraph.co.uk/finance/financialcrisis/8761037/President-Barack-Obama-attacks-European-leaders-over-debt-crisis.html )Naja…zurück zu Obama…. Da erteilt ein man gepfefferte Ratschläge, während sein eigenes Land fast so bankrott wie Griechenland selbst da steht und die Armut ein unglaubliches Ausmaß erreicht hat und 15,1% der US Bürger unterhalb der Armutsgrenze leben (Quelle: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15386494,00.html ). Ja, nennen Sie es ruhig einen schlechten Witz denn die Pleitegeierfirma Namens USA hält sich mit den wohl abstrusesten Methoden nach wie vor weit oben. Geld wird nach wie vor ohne Ende gedruckt und die Ratingagenturen stufen den Pleitehaushalt von Mr. Obama nach wie vor mit AAA was so viel wie TOLL heisst, ein.

Experten sind sich inzwischen sicher, wir steuern auf einen Kollaps zu und wer seine Werte (sofern er welche hat) sichern möchte, der kann dies höchstens noch mit der Flucht in Edelmetalle wie Gold und Silber tun. Klar scheint auch zu sein dass der arbeitende Bürger an der Nase herumgeführt und weiter abgezockt wird um diesen Wahnsinn weiter mitfinanzieren zu können bis nichts mehr geht.

Ebenso sollte jedem der ein wenig von Finanzmärkten versteht, klar geworden sein dass es nur noch um ein möglichst hohes Wertschöpfungsziel gehen kann welches mit Schulden und Pleiten der anderen erzielt wird. Fast jeder der auch nur ein bisschen mitdenkt, spürt jetzt schon dass die Realität und der Alltag sich nicht mit dem Blödsinn treffen, welcher in den Medien oder von Seiten der Regierungen, verzapft wird.

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

© 201Verkackeiert - Der sozialkritische Blog