Marktverfälschung auf Knopfdruck – Schweizer Nationalbank verkauft Souveränität

Nicht schlecht oder besser gesagt verwundert durfte man heute geschaut haben als man den aktuellen Kurs des Euros plötzilch auf knapp 10% in die Höhe schiessen sah. Die Pleitewährung die eiegentlich so gut wie keiner wollte bekam ihren Höhenflug jedoch nicht deshalb, weil irgendwelche Mittel und Wege dazu geführt haben die Währung auf ein normales stabiles Level zu heben sondern es war die schweizer Nationalbank die per Knopfdruck ihren Franken an den am seidenen Faden hängenden Euro koppelte.

Den Schweizern wird dies als ein Erfolg verkauft doch die Tatsache dass die Menge im Internet tobt und sich beschwert zeigt ein völlig anderes Bild als es in den Medien vorgetäuscht wird. Die Schweizer wissen, ihre Währung wurde verkauft, auf unnatürliche Weise herabgesetzt und die Souveränität die ihnen zig mal pro Jahr vorgejammert wird, angeschlagen. Ist es realistisch dass in einem souveränen Staat, wo das Volk noch mit am Entscheidungstisch sitzt, so dermassen verkauft wird, dass eine Nationalbank die Währung von Millionen Bürgern einfach verunglimpft?

Der Schweizer Franken wäre zu stark geworden

Diesen heuchlerischen Satz, verkauft man den Schweizern wieder und wieder in der Hoffnung dass es irgendwer schon fressen wird. Die Wahrheit jedoch ist, dass nicht der Schweizer Franken zugelegt hat weil er stärker und stärker wurde, sondern dass der Euro… also die Idiotenwährung überhaupt, so massiv an Wert verloren hat, dass es dem Herrn im Himmel graust. Ein Blick auf die Goldcharts zum CHF zeigt genau was Sache ist und täuscht nicht mit halbgaren Phrasen wie sie das schweizer Volk momentan erlebt.

Jene Unternehmen die nun im Ausland bzw. EU weit diverse Projekte mitfinanziert haben, dürften sich spätestens jetzt völlig verarscht vorkommen. Fakt ist und bleibt, hier wurde eine der abartigsten Rechnungen in der Schweiz ohne das Volk gemacht und man darf nur darauf hoffen, dass die Schweizer spätestens JETZT sehen, was sie innerhalb der politischen Zone, wirklich zu melden haben!

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

© 201Verkackeiert - Der sozialkritische Blog