Rustico Baguette von Ed**a – What the fuck?!

Man könnte fast in wundervollen D-Mark Erinnerungen schwelgen, welche gekoppelt mit TOP-Waren und guter Wertarbeit eine feine Sache waren… Wäre da nicht die bittere 2012 Realität und das heutige Deutschland, wie es eben heute ist. Der heutige Beitrag mag idiotisch klingen (ist er auch, aber egal), er mag “kleingeistig” sein, doch wollen wir diese kleinen Details dennoch niemandem vorenthalten – Es geht um ein Baguette, ja richtig!

Erinnert sich noch jemand an die Zeit in der man zum Becker, den Supermarkt seines Vertrauens aufsuchte um dort ein herrlich frisches Baguette zu erwerben? Ja, wie war das schön! Ein luftiges knackig gebackenes Baguette für ungefähr 1,50 D-Mark.

Wie es der Tag so wollte war ich letzte Woche bei einer Supermarktkette (welche ebenso damals wunderbares Baguette anbot) einkaufen und liess es mir nicht nehmen, im Gedränge zwischen tumultartigen Zuständen, nach einem der letzten Baguettes zu greifen.

Zuhause angekommen, frisch, fromm, fröhlich über mein frisches Baguette, musste ich feststellen dass mein Baguette….eher ein hartes Ding mit Körnern war. Dem jedoch nicht genug… Ein Blick auf die Quittung verriet dass ich wohl etwas genauer hätte hinsehen sollen um zu bemerken dass im Jahr 2012, kleine harte dünne Baguettes inzwischen umgerechnet 3.10 D-Mark kosten. WTF?! Was ich beim schneiden dann realisierte war, dass ich eigentlich kein Baguette gekauft hatte, sondern eher eine übergrosse Salzstange mit Körnern.

Schaut Euch die Bilder am besten selbst an. Vielleicht hätte man dieses “Ding” eher rauchen sollen? Der Durchmesser liess mich spontan eher an Zigarren denken als an ein Brot. Naja und frisch??? Es war steinhart… Eine Scheibe Wurst sah auf diesem Teil aus, als würde man eine Salami mit Pizza und nicht die Pizza mit Salami belegen! Seht selbst…

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

© 201Verkackeiert - Der sozialkritische Blog