in

Stempel 2.0 Ist man rechts, links, intolerant oder Wurstbrot ?

Seit geraumer Zeit muss ich beobachten wie es im Netz den immer stärkeren Zuspruch zu diversen Meinungsgruppen gibt, welche sich einfach ganz schlicht ausgedrückt, aus der Anzahl ihrer Mitläufer bildet. So ist die allgemeine Meinung in Foren oder noch schlimmer -> Newsportalen schon fast so etwas wie ein vordefiniertes Muster, welches von seinen Mitläufern und überzeugten Anhängern anscheinend ohne jede Mühe ausgebaut und aufs neue immer und immer wieder hochgepusht wird.

So sollte es eigentlich auch niemanden verwundern wenn Schubladendenken und völlig neu zusammengeschusterte Begriffe die für allerlei Anschuldigungen und Abfertigungen herhalten müssen, in regelmässigen Zeitabständen das Tageslicht erblicken.

Dazu fallen mir spontan folgende gebräuchliche wie typische Web 2.0  Brandmarker ein, die man in diesen teils fast schon psychotischen Diskussionsrunden findet. Sehr auffällig dazu ist auch die Tatsache dass sich die “Brandmarker” in den verschiedenen Nischen der einzelnen Portale, komplett je nach Gruppierung die dort “das Sagen” bzw. die allgemeine Meinungsvorstellung oder Moral bildet, völlig unterschiedliche Wortwahlen wie Bedeutungen besitzen.

In Newsforen oder News Communites finden sich bei einer Meinung, die man nicht gerne hören möchte, sehr häufig die Worte: NPD Wähler, Rassist, Verschwörungstheoretiker, Fascho, Bildleser, Linkswähler.

In Webmasterforen hingegen finden wir: Dau, Noob, Abzocker, Betrüger
In Spiele (Game) Foren ganz beliebt: Noob, Kind, Psycho

Die Liste könnte sicher weitergeführt werden aber schon aus dieser kleinen bescheidenen Liste spreche ich sicher sehr vielen aus der Seele wenn sie nur diese paar Worte in Bezug auf die Quellen lesen.

Würde man diese allgemeinen Verurteilungen und Begriffswahlen so wie das Verhalten der Gemeinschaften dieser Portale genauer untersuchen, würde man wahrscheinlich als Ergebnis das typische Rudelverhalten  feststellen können. Rudelverhalten in der Sprache, in der Wortwahl und in der fast schon amtlichen Katalogisierung von Personen die nicht der allgemeinen, dort ansässigen Vorstellung entsprechen. Das fast schon absurde an dieser Tatsache ist der Fakt, dass sich diese Gruppierungen selbst dennoch als sozial, tolerant und völlig aufgeschlossen bezeichnen.

Sehr auffällig und absurd zugleich ist auch die Kategorisierung eines Neuankömmlings oder des typischen Kommentators der des öfteren entgegen der allgemeinen Gruppenmeinung kommentiert. Diese Kategorisierung fällt auf allen Portalen sehr oft komplett unterschiedlich, jedoch aber nach den absolut gleichen Verhaltensmustern auf.

Folgendes Paradebeispiel (erfunden):
News Schlagzeile -> CDU, SPD und Grüne fordern Zwangsimpfungen !
Meine Meinung dazu auf den verschiedenen News Portalen oder Foren wäre z.B. (erfunden).
Ich: “Was hab ich diese ganzen abstrusen Parteien satt, das Volk wird für dumm verkauft, die Belastungen steigen, Demokratie ist nur noch ein Wort und die Zuwanderung wird kein Meter mehr kontrolliert.”

Auf Shortnews wäre ich nun im allgemeinen -> Ein Rechter, ein Bildleser, Rassist, intolerant (mit etwas Glück, wird der Beitrag sogar gelöscht weil irgendein Moderator sich dazu genötigt fühlt… was dort bekanntlich nicht selten ist.)
Auf einem bunt gemischten Blog -> ich bekäme teilweise Zuspruch und teilweise jedoch wenig Kritik.
Auf Webnews wäre ich komischerweise -> Linkswähler, NPD Wähler und vielleicht auch noch intolerant zugleich.
In einem Webmaster Forum (Off Topic) -> Noob, etwas Zuspruch, Dau usw usw.

Die Frage wäre dabei jetzt: Was bin ich denn nun ? rechts, links, intolerant, in Ordnung oder gar ein kategorisierbarer Wähler ? Vor allem aber sehr interessant: “Wie kann man links aber zugleich rechts sein ?”. Wieso bin ich auf einem Portal für die Mehrheit, überwiegend ein Bildleser und auf einem anderen Portal seltsamerweise ein Mensch mit klarem Verstand ? Dabei sollte man auch berücksichtigen dass wir jedes mal, meinen gleichen Kommentar zur absolut selben News, jedoch auf einem anderen Portal verwenden. Wie ist das möglich ? und wie ist es möglich dass immer die gleichen Schubladenbezeichnungen die zur jeweiligen Gruppe gehören (im Sinne von gepachtet), ausgepackt werden ?

Betrachtet man dieses Gruppenverhalten etwas genauer und auf eine längere Zeit, so wird man feststellen dass es sich um ein typisches Rudelverhalten handelt, welches viel zu selten hinterfragt oder gar  auf seine Richtigkeit überprüft wird. Die Tatsache dass dies nicht aus eigener Initiative des öfteren geschieht zeigt auch, dass diese sog. Gesellschaft sich pseudo allgemein gültigen und erfundenen Verhaltensregeln hingibt ohne diese in Frage zu stellen oder die Rückseite zu betrachten. Die Gemeinschaften selbst sind nicht in der Lage, abwegige Meinungen zu akzeptieren und sachlich darüber zu sprechen falls diese nicht in das bisherige allgemein gültige Bild der Gruppe passt.

– So wird fast jeder Nationale als Rechter…
– Fast jeder der schlechte Erfahrungen mit Türken gemacht hat, als NPD Wähler…
– Fast jeder Punk als autonomer Steinewerfer (und umgekehrt)…
– Fast jeder Türke als kriminell…
– Fast jeder Anhänger einer Piratenpartei, als Filesharer…
– Fast jeder Warcraft Neuling als Noob (ein dämliches Beispiel ja)…
…. und fast jeder Kritiker gegen die allgemeine Meinung als Verschwörungstheoretiker betitelt.

Anders und kurz gesagt: “Jeder bekommt seinen vorgefertigten Stempel in der dazugehörigen Community!”

Es wird nicht hinterfragt, diskutiert, akzeptiert oder noch schlimmer analysiert. Das Rudel bestimmt die Stempelregeln und verteilt munter und selbstgerecht an jeden nicht Community-konformen Mitläufer, den Stempel 2.0 ! Zeitgleich bewertet  und kommentiert man News mal positiv mal negativ, jedoch immer im Sinne der allgemeinen Portalgruppe, während man sich in falsch geglaubter Toleranz und Akzeptanz wiegt.

Zwischenmenschlicher Austausch, Akzeptanz und Verständnis….. nicht wirklich vorhanden. Das Annehmen anderer Meinungen auch wenn diese nicht der eigenen Überzeugung entsprechen, scheint ein rotes Tuch zu sein. Hingegen sammeln sich einzelne Menschen gleicher Überzeugung um sich selbst gegenseitig zu beweihräuchern und sich in ihrem Dunst sogar bei dem absurdesten Unsinn, selbst zu bestätigen.

Der Austausch zum Verständnis unterschiedlichster Ansichten und Seiten scheint völlig irrelevant geworden zu sein. Es bleibt zu hoffen dass sich diese Entwicklung in dieser Form auf (vor allem) News Portalen nicht fortsetzt oder gar in dieser Richtung weiterentwickelt.

Das war
*Meine persönliche Meinung zum Stempel 2.0/Ende*

What do you think?

0 points
Upvote Downvote

Written by Pantau

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading…

0

Comments

0 comments

Grösse der Erde im Vergleich zu Planeten und Sternen

“Giulia in Love” oder “Giulia sucht nen Dackel mit Pro7”