Marktverfälschung auf Knopfdruck – Schweizer Nationalbank verkauft Souveränität

Nicht schlecht oder besser gesagt verwundert durfte man heute geschaut haben als man den aktuellen Kurs des Euros plötzilch auf knapp 10% in die Höhe schiessen sah. Die Pleitewährung die eiegentlich so gut wie keiner wollte bekam ihren Höhenflug jedoch nicht deshalb, weil irgendwelche Mittel und Wege dazu geführt haben die Währung auf ein normales stabiles Level zu heben sondern es war die schweizer Nationalbank die per Knopfdruck ihren Franken an den am seidenen Faden hängenden Euro koppelte.

Schweizer Franken und der Euro – Jetzt werden die Schweizer verarscht

Es tut einem fast schon in der Seele weh wenn man bedenkt wie der deutsche Bürger verkauft, verarscht und schamlos ohne jegliche Möglichkeit zu einer Anhörung, seiner Mündigkeit beraubt wurde. Was sich nun jedoch abspielt, ist an Lächerlichkeit und Volksverdummung fast nicht mehr zu überbieten. Dieses mal, sind jedoch die Schweizer und ihr Finanzmarkt dran.

Wie jeder schon bemerken durfte ist der Euro dort wo er auch real hingehört, nämlich im Ar***!

© 201Verkackeiert - Der sozialkritische Blog