Marktverfälschung auf Knopfdruck – Schweizer Nationalbank verkauft Souveränität

Nicht schlecht oder besser gesagt verwundert durfte man heute geschaut haben als man den aktuellen Kurs des Euros plötzilch auf knapp 10% in die Höhe schiessen sah. Die Pleitewährung die eiegentlich so gut wie keiner wollte bekam ihren Höhenflug jedoch nicht deshalb, weil irgendwelche Mittel und Wege dazu geführt haben die Währung auf ein normales stabiles Level zu heben sondern es war die schweizer Nationalbank die per Knopfdruck ihren Franken an den am seidenen Faden hängenden Euro koppelte.

© 201Verkackeiert - Der sozialkritische Blog